header

Wie 'geht' Authentic Movement?

 

"Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns." (Rumi)


Diesen Ort kreieren wir gemeinsam.
Er entsteht aus unserer Bereitschaft uns dem Nichtwissen hinzugeben und anzunehmen was ist, ohne zu bewerten, zu interpretieren und zu projizieren. 

Konkreter bedeutet das, dass sich mindestens eine Bewegerin und eine Zeugin treffen. 
Ganz ohne Musik, in Stille, 
schließt die Bewegerin, in einem geschütztem Rahmen, die Augen und lauscht nach innen, nimmt wahr was ist und bewegt was ist.
Sie bewegt sich auf die Melodie ihres Herzens.
Die Zeugin hält während der Bewegungszeit mit den Raum für die Bewegerin.
Im Anschluss hat die Bewegerin Gelegenheit in einem achtsamen und wertschätzenden Austausch ihre Erfahrungen zu vertiefen und zu verankern. 

 

 Erfahrungen von 'Authentic Movelern':

"Ich betrete zum ersten Mal einen Raum, der dadurch entsteht, dass es ein Abkommen und einen Zeugen gibt und wie von Zauberhand zeigt sich mir etwas ganz Feines, dass in meinem Alltag verborgen ist auf ganz direkte, sinnliche Weise und ich werde zum Akteur einer wunderbaren Geschichte, die ich dann auch noch male, sehe und dadurch verstehe. Ich bin berührt."
Fritz

"Der Workshop 'Tanz des Herzens' bei Susanne war für mich wunderschön und intensiv. Authentic Movement, eine mir bis dahin nicht bekannte Möglichkeit als 'Tanz des Herzens' ohne musikalische Vorgaben, führte mich in unbekannte Tiefen, zeigte durch intuitiv entstehende Bewegungen symbolisch Teile meiner Lebensreise.
Wie ein beglückendes Tieftauchen in die inneren Räume habe ich diesen 'Herzenstanz' erlebt. Ich glaube, ich möchte immer wieder tief tauchen, um dann ein Stückchen befreiter wieder aufzutauchen.
Susannes sensible Art und Hinführung machte es mir leicht, mich ganz auf Authentic Movement einzulassen. 
Eine wunderbare Art sich selbst und andere zu erleben!"

Beate